zurück zur Übersicht
16. Februar 2021

Pistentouren sicher & fair

Beitrag teilen
Bewegung in der Natur liegt mehr denn je im Trend. Und die Schneeverhältnisse laden zur Sportausübung im Freien ein. Mit einem ganzen Paket an Maßnahmen will das Land das Miteinander in der Bergwelt Tirols, insbesondere auch beim Pistentourengehen, sicher und fair gestalten.

„Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir eine Reihe von Outdoor-Sportmöglichkeiten direkt vor der Haustüre haben. Das und die Bewegungsfreude der Tirolerinnen und Tiroler tragen zur mentalen und körperlichen Gesundheit bei“, ist sich Tirols Sportreferent LHStv Josef Geisler sicher. Aus diesem Grund habe sich die Landesregierung vehement dafür eingesetzt, dass Langlaufen, Rodeln, Eislaufen, Pistentourengehen und Skifahren möglich sind. Videoclips von „Bergwelt Miteinander“ des Landes Tirol zeigen, worauf es bei Pistentouren ankommt: am Pistenrand und hintereinander aufsteigen, die Piste nur an gut einsehbaren Stellen und mit ausreichend Abstand zügig überqueren, Warnhinweise und Sperren beachten und frisch präparierte Pisten nur am Rand befahren.

Damit sich aufsteigende PistentourengeherInnen und abfahrende SkifahrerInnen nicht in die Quere kommen, greifen immer mehr Skigebiete auf das vom Land Tirol gemeinsam mit der Seilbahnwirtschaft entwickelte Leitsystem für Pistentouren zurück und bieten eigene Aufstiegsrouten. Bereits elf Tiroler Skigebiete setzen teils mit mehreren Angeboten auf diese Form der Besucher- Innenlenkung. Ein breites Angebot gibt es auch für Abend-Pistentouren. Neun Liftgesellschaften im Großraum Innsbruck bieten fixe Tage und Zeiten, an denen TourengeherInnen gefahrlos auch abends auf den Pisten unterwegs sein können, da die Pistenpräparierung mit den lebensgefährlichen Seilwinden erst in der Nacht durchgeführt werden. Auch bei erlaubten Abend-Pistentouren sollte Stirnlampe und reflektierende Kleidung, die die eigene Sicht und das Gesehenwerden verbessern, zur Standardausrüstung gehören.

Natürlich sind die aktuell geltenden Hygienebestimmungen auch bei der Sportausübung einzuhalten. „Beim Pistentourengehen müssen zur Gewährleistung der Sicherheit und für ein sportliches Miteinander auch die Empfehlungen zum Pistentourengehen beherzigt werden“, setzt LHStv Geisler auf solidarisches Verhalten am Berg.  

www.bergwelt-miteinander.at/pistentouren

Letzte Ausgaben